Produkte

Rezeptideen

Wussten Sie

Unternehmen

Kontakt

für alle scharfen Genießer

Rezeptideen

Sende uns dein Rezept mit Mardersenf

Erforderlich

Erforderlich

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

* Pflichtangabe

Wußten Sie, dass...

...dass Senf richtig gesund ist?

Senf kannten schon die alten Römer, denn er ist nicht nur eine Beilage für Würstchen, sondern er ist auch sehr gesund. Senf regt den Verdauungstrakt an und lindert auch Erkältungskrankheiten.

 

Darüber hinaus beeinflusst er die Durchblutung positiv und besitzt eine entzündungshemmende und antibiotische Wirkung. Senf ist  reich an ätherischen Ölen und kann unter Zugabe von Bittersalzen auch als Zusatz in das Badewasser (nicht mehr als 2 Esslöffel ) gegeben werden. Eine dünne Schicht aufgetragen auf die Haut, wirkt Krampflösend und beruhigt betroffene Stellen schnell.

Senf kann noch viel mehr

 

Senf schützt deine Zellen

In einer Studie der Universität Freiburg konnte nachgewiesen werden, dass Senf das Krebsrisiko senkt.

 

"Der Konsum von scharfem Senf schützt beispielsweise vor den erbgutschädigenden Wirkungen der beim Grillen und Braten von Fleisch entstehenden polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen... Schon 1950 fanden Forscher heraus, dass Menschen, die viel Kohl essen, ein geringeres Risiko haben, an Darmkrebs zu erkranken“, erläutert Institutsleiter Prof. Dr. Volker Mersch-Sundermann.

 

Der Grund sind die darin enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe, die auch im Senf vorkommen. In hoher Konzentration liegen diese im scharfen Senf vor. Professor Sundermann und sein Team konnten zeigen, dass Zellen, die zuvor mit einem karzinogenen Stoff behandelt wurden, bei Senfzugabe eine deutlich geringere Zahl an DNA-Schäden aufwiesen, als Zellen ohne Senfzugabe.

 

Ähnliche Effekte konnten die Freiburger Forscher beobachten, als 16 Probanden 5 Tage lang 20 Gramm scharfen Senf mit Brot aßen, nachdem sie zuvor auf jegliche andere Nahrungsmittel, die ebenfalls sekundären Pflanzenstoffen enthielten, verzichteten.

 

„Zellen aus dem Blut der Probanden hatten eine verbesserte Fähigkeit mit Karzinogenen umzugehen“, erklärt Prof. Dr. Sundermann.

 

Quellenangabe:Universität Freiburg

Unternehmen

1. Mai 1886

Gründung der Firma Marder durch August Marder in Döbeln/Sachsen

 

Tag unbek.

 Paul Marder, Sohn von August Marder übernimmt das Unternehmen Marder.

 

01.01.1972

Als Nachfolger von Paul Marder übernimmt sein Sohn Hans Marder das Unternehmen

 

01.12.1985

Übernimmt der Schwiegersohn Matthias Ernst  das Unternehmen von Hans Marder

 

 01.04.1997

Wird die gesamte Produktionsstätte nach Waldheim/Sachsen verlegt.

 

Okt. 2008

Dieter Lange aus Mügeln übernimmt das Unternehmen Marder und gründet am

15.01.2009 die Firma Marder Speisesenf neu .

 

01.01.2016

Übernahme der Firma durch die Marder GmbH, mit nachfolgender Produktionsverlagerung nach Hartha.

 

 

 

Kontakt

 

Telefon: +49 (0) 34328 38082

Telefax: +49 (0) 34328 38081

 

E-Mail: info@mardersenf.de

Social Media

Nachricht

Anschrift

 

Marder GmbH

Töpelstraße  4

D-04746 Hartha

Germany

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

IMPRESSUM | © COPYRIGHT MARDER GMBH| ALL RIGHTS RESERVED